Therapien unterstützen

Wenn Kinder erleben, dass sie auf ihre Art kommunizieren können und verstanden werden, probieren sie sich immer weiter aus. Musik ist da ein gutes Mittel, sich auszudrücken und zu zeigen, wie man „gestimmt“ ist. Dazu kommt, dass Musik eine heilende Wirkung haben kann. Aber es gibt noch viele andere Therapien, die uns dabei unterstützen, die Vielschichtigkeit „unserer“ Kinder anzusprechen.

Heileurythmie

Die Grundelemente der Heileurythmie sind die in Bewegung umgewandelten Laute unserer Sprache, die je nach Indikation und therapeutischer Zielsetzung spezifisch angewandt werden. Beim gesunden Menschen wirken die Kräfte der physischen, seelischen und geistig-individuellen Ebene harmonisch ineinander. Eine Erkrankung ist eine Störung dieser Kräftekonstellation. Gezielte heileurythmische Bewegungsübungen bringen diese Ebenen wieder in ein gesundes Gleichgewicht. 

Musiktherapie

Physischer, seelischer und musikalischer Atem verbinden sich in der Musik zu einer Ganzheit. Im therapeutischen Ansatz spricht die Musik den seelischen Erlebnisraum an, regt die gestalterischen Fähigkeiten an und wirkt ordnend bis in die Organzusammenhänge hinein.

Da ein musikalisches Erleben selbst in herabgedämpften Bewusstseinslagen möglich ist, ermöglicht diese Therapie auf nichtsprachlicher Ebene, das Verständnis, die Erlebnisfähigkeit und die Kommunikation zu fördern. Zudem werden der Hörprozess und das Konzentrationsvermögen angeregt, Bewegungsvorgänge werden erleichtert.

Rhythmische Massagen

Die Rhythmische Massage ist eine Behandlungsmethode der anthroposophischen Medizin. In Zusammenarbeit mit der Ärztin Ita Wegmann kombinierte Rudolf Steiner seine Ideen mit den bestehenden Methoden der Schulmedizin. Ziel der anthroposophischen Medizin ist es, die natürlichen Selbstheilungskräfte des Patienten zu aktivieren. Dazu bedient sich die Anthroposophie natürlicher Heilmittel und verschiedener anderer Behandlungsformen.

Bei der Rhythmischen Massage werden die Grundgriffe der klassischen Massage durch verschiedene Elemente ergänzt. Beispielsweise werden alle Massagegriffe rhythmisch durchgeführt, sie gehen also fließend und harmonisch ineinander über. Die Intensität der Berührungen wird je nach vorliegendem Krankheitsbild gestaltet. Außerdem kommen spezielle, nach anthroposophischen Gesichtspunkten entwickelte Massageöle mit heilenden Substanzen zum Einsatz.

Physiotherapie

Die Physiotherapie hat das Ziel, Funktionsstörungen unseres Körpers aufzuspüren und
ihn in seinen physiologischen und bewegungsaktiven Zustand zurückzuführen. Sie leitet Bewegungen an, ermuntert Körper und Geist zur Aktivität und nimmt therapeutischen Einfluss auf Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates.

Weiters werden Dysbalancen im Sinnes- und Wahrnehmungssystem korrigiert sowie das vegetative System im Sinne einer stabilen Eigenregulationsfähigkeit stimuliert.

Logopädie

Sprache hat schöpferische und heilende Kräfte. Sie kann lebens-, seele- und geistfördernd wirken. Durch die therapeutische Sprachgestaltung kann die verlorene innere Verbindung zur Sprache wiedergefunden werden. Sie dient der Bildung einer korrekten Artikulation, der Rhythmisierung des Atemvorgangs sowie der Stimmbehandlung.

Die therapeutische Sprachgestaltung wird nicht nur bei Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen angewendet, sondern auch bei körperlichen, psychosomatischen und funktionellen Krankheitsbildern, bei Entwicklungsstörungen sowie in der Heilpädagogik und in der Sozialtherapie.

In der Logopädie werden Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck – und Hörstörungen behandelt. Gerade im motorischen, myofunktionellen Schluck- und Artikulationsbereich ergänzen sich therapeutische Sprachgestaltung und Logopädie. 

Aktuelle Termine

Semesterferien
3. Februar 2018